Was es braucht

Drucken


Heute nun haben wir mit der KREDITIE und der HuMan-Wirtschafts-Lehre von Hans Wieser eine erste Alternative, die dank allgemeiner Vernetzung der Massen durch Handys und Internet umgesetzt werden kann!
Was es dazu noch braucht, sind:

  1. Eine ausreichende Anzahl Juristen in jedem demokratischen Land, die eine Klage gegen das Grossbankensystem mit obigen Attributen und dem Hinweis auf die Verfassungsfeindlichkeit des Kapitalismus bei seinen obersten Gerichten einbringt.

  2. Den Hinweis auf diese Alternative gibt: KREDITIE

Wir laden alle ehrlichen Juristen dazu ein, uns in dieser äusserst wichtigen Angelegenheit zu unterstützen!


Was Sie zuerst wissen müssen, um all das Nachstehende zu begreifen!

Die Summe allen Geldes ist die Summe aller Schulden.
Nur internationale Grossbanken können Buchgeld (= 96% allen Geldes) erschaffen, und zwar aus dem Nichts. Die halb-privaten Notenbanken und der Staat sind dagegen mit Ihren 4% Papiergeld fast machtlos.
Geld kann nur geliehen werden, jeder Geldbesitz ist das Geld eines Schuldners, der seinem geliehenen Geld jahrelang nachrennt und es unbedingt seiner Ausleiher-Bank zurückgeben muss, ansonsten er Konkurs geht!
Das falsche einseitige Spiel läuft seit 100 Jahren. Es gibt nur einen Gewinner – die Grossbanken, aber 99,9% Verlierer. Die Verlierer sind wir alle!

Banken betreiben seit 300 Jahren mit uns, dem Volk und ihren Schuldnern (z.B. Regierungen), ein illegales Pyramidenspiel mit der Verschuldung auf Zinsbasis, weil sie bei der Kreditvergabe und damit bei der Buch-Geldschöpfung nach kurzer Zeit von 20–25 Jahren vom Schuldner das Doppelte des geliehenen Geldes zurückhaben wollen. Diese zweite, die Zins-Summe, haben sie aber nie gleichzeitig bei der Kreditvergabe geschaffen. Diese kann nur wiederum von einem neuen Schuldner durch dessen Kreditaufnahme geschaffen werden, der aber wiederum das Doppelte nach 20 Jahren an die Bank zurückzahlen muss usw. usf. Dann jagen alle Schuldner der nicht vorhandenen Zinsgeldmenge nach, wobei unweigerlich die Hälfte der Schuldner Konkurs gehen muss! Hier der Beweis:

pas Geldsystem der Banken ist ein illegales Schneeballsystem!

Die liberale Marktwirtschaft ist die effizienteste Maschine, was die Vernichtung von Mensch und Umwelt angeht.

"Unser Geld ist ein gigantisches Schneeballsystem, das nur solange überlebt, wie neue Schuldner gefunden werden." (Verboten gemäss Art 43 des CH-Lotteriegesetzes vom 1. Juli 1938, Anm. HW)

Der bedeutendste Notenbanker der Welt, Alan Greenspan, weiss das, nur darf er es nicht so direkt sagen. So sind auch seine sybillinischen Kommentare zu werten, in denen jeder das herausliest, was am besten in seine Anlagephilosophie passt. Ein Satz von Greenspan vor dem Kongress verdeutlicht dies:

„Ich weiß, dass Sie glauben, Sie wüßten, was ich Ihrer Ansicht nach gesagt habe. Aber ich bin nicht sicher, ob ihnen klar ist, dass das, was Sie gehört haben, nicht das ist, was ich meine."


Aber beginnen wir von vorne...

Lesen Sie zuerst den ausführlichen Text auf www.zeitenwende.ch

Es sind also die Geschäftsbanken, die Geld schöpfen. Die Notenbanken können nur die Bedingungen diktieren (Zinssatz, Qualität der Forderungen, etc.). Robert H. Hemphill, Credit Manager der Federal Reserve Bank Atlanta formulierte die erschreckende Erkenntnis wie folgt:

"Wir (die Notenbanken) sind völlig abhängig von den Geschäftsbanken. Jeder Dollar der umläuft, sei es als Bargeld oder Buchgeld, muss von jemandem geborgt sein. Wenn die Banken reichlich Geld aus dem Nichts erzeugen, geht es uns gut, wenn nicht, verhungern wir. Es gibt nicht so etwas wie ein dauerhaftes Geldsystem. Wenn man das erst einmal wirklich verstanden hat, erscheint das Absurde dieser hoffnungslosen Situation fast unglaublich, aber so ist es. Es ist wohl der wichtigste Sachverhalt, über den intelligente Menschen sich jetzt klar werden und nachdenken müssen (und handeln müssen, Anm. HW). Es ist so wichtig, dass ein Zusammenbruch unserer gegenwärtigen Zivilisation auf dem Spiel steht, wenn es nicht allgemein verstanden wird und die Fehler nicht rasch korrigiert werden."

Die heutigen demokratischen Systemparteien aller Länder und deren Regierungen sind niemals in der Lage, das obige unhaltbare Banken- und Kapitalismus-System zu ändern, zu stark sind die Ketten der Systemzwänge der Verschuldung in Bankengeld.

Nur eine Partei, die nach der Erreichung der absoluten Mehrheit in allen Parlamenten mit einem eigenen, unabhängigen Geltsystem in diese einzieht, kann diese fundamentalen Fehler ohne Systemzwänge und Seilschafts-Verpflichtungen beheben.

Wählen Sie also nur noch Ihre Freiheit, die nur durch die HuMan-WEG Bewegung in die Wege geleitet werden kann!

Im Bereich Literatur erhalten Sie den Leitfaden dazu: HuMan-Wirtschaft Band 1, zusammen mit den anderen 4 Büchern der HuMan-Wirtschaft das Lösungskonzept zum Handeln! Jetzt!

Zum Seitenanfang

Copyright 2011: Kreditie · HJK. All Rights Reserved.
Joomla 1.7 templates by hostgator coupon